Unterstützt durch
FULDA-Logo

14. April 2016 | David

Helft mit und spendet für unser Projekt!

Eine der Bedingungen für die Teilnahme am Baltic Sea Circle ist das Sammeln von Spenden. Wir bleiben unserem Thema des Klimaschutzes treu, so dass unsere Spenden an das Projekt „Social Reforestation – Neue Wälder für Mensch und Natur“ der gemeinnützigen Organisation PrimaKlima e.V. In dieser Initiative werden Kleinbauern in der Region San Juan de Limay in Nicaragua bei der Anpflanzung neuer Wälder unterstützt.

Neben den ökologischen Verbesserungen spielen hier auch die sozialen Belange eine sehr wichtige Rolle. Die lokale Bevölkerung gewinnt nicht nur eine zusätzliche Einnahmequelle, sondern wird auch geschult, wie man Wälder erhält und nachhaltig nutzt oder holzsparende Öfen baut.

Nicaragua ist nach Haiti das zweitärmste Land Lateinamerikas: 70 % der Landbevölkerung leben in Armut. Auch die Region, in der unser Projekt liegt, ist stark durch Armut geprägt. Eine wichtige Ursache für die aktuelle Armut und auch die Entwaldung ist der Baumwollanbau.
In den 1950er Jahren wurden großflächig Wälder für Baumwollplantagen kahlgeschlagen. Als in den 80er Jahren der Preis für Baumwolle auf dem Weltmarkt einbrach, verarmte die Region und zurück blieb ein ökologisches Desaster.

Die Region ist seither von Erosion geprägt und die Böden sind durch die übermäßige Anwendung von Pflanzenschutzmitteln vergiftet. Zurückgeblieben ist eine Landschaft,
die zu verwüsten droht und nur über einige kleine Reste halbwegs intakter Natur verfügt.

Neue Wälder können diese Landschaft in ein ökologisches Gleichgewicht bringen und diese Region wieder lebenswert machen. Zusätzlich schützen neue Bäume die vorhandenen landwirtschaftlichen Flächen vor Erosion und Austrocknung und bieten selbst eine Quelle nachhaltiger Entwicklung.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr dieses Projekt unterstützt und uns helft das Spendenziel von 600€ zu erreichen. Vielen Dank!

Jetzt für Social Reforestation spenden